Winterglitzern

Erstellt am 12.11.18. Kategorie: Buchrezensionen
„Winterglitzern“
von Cara Lindon
Bewertung
★★★★★
Verlag Nova MD
Buchform Taschenbuch, eBook
Erschienen November 2017
Seiten 260 Seiten als Taschenbuch
Erhältlich bei AP Buch Baldham, Buchladen Vaterstetten

„Winterglitzern“ ist der zweite Band der Buchreihe „Cornwall Seasons“ rund um die drei Freundinnen Alys, Bree und Chesten. Im ersten Band „Herbstfunkeln“ geht es um Alys, in „Frühlingsleuchten“ um Chesten und in „Sommerschimmern“ um Chestens Mutter Sylvia. Folglich steht in „Winterglitzern“ also Bree im Mittelpunkt.

Bree konnte es schon zu Schulzeiten kaum abwarten, bis sie endlich der Enge ihres Heimatortes und der Strenge ihres Elternhauses entfliehen konnte. In den folgenden Jahren macht sie Karriere als Curvy Model, reist um die Welt, lernt interessante Menschen kennen und vergnügt sich mit unverbindlichen Affären. Alles könnte perfekt sein, doch die Haltbarkeitsdauer eines Models ist nun mal begrenzt, die Aufträge werden weniger, die Fotografen immer jünger und immer unverschämter. Eigentlich müsste Bree sich Gedanken um ihre Zukunft machen, doch noch schiebt sie dieses unerfreuliche Thema lieber vor sich her.

Da erreicht sie ein Anruf ihres Vaters: Die Mutter ist schwer erkrankt und Bree muss im elterlichen Bed & Breakfast aushelfen. Nur widerwillig kehrt sie nach Hause zurück. Und dann entpuppt sich der einzige Gast, Ben, auch noch als eben jener junge Mann, mit dem sie kurz zuvor noch in London einen recht unerfreulichen Zusammenstoß hatte. Ben ist frisch getrennt, sein Job frustriert ihn zunehmend und nun hat er von seinem Chef auch noch einen Rechercheauftrag erhalten, der ihn zurück in seine alte Heimat Cornwall führt, an den Ort, an den er eigentlich niemals zurückkehren wollte.

Bree ist der einzige Lichtblick für ihn und er verliebt sich immer mehr in sie, doch Bree weist ihn ab, denn auf eine feste Beziehung hat sie gerade so gar keine Lust und obendrein sowieso andere Probleme. Andererseits: So ganz kalt lässt Ben sie dann doch nicht. Mit der Zeit spielt sie immer mehr mit dem Gedanken, endlich sesshaft zu werden und ihr Leben zu ändern. Als sie dann aber den wahren Grund für Bens Aufenthalt erfährt, den er ihr wohlweislich verschwiegen hat, weil er ihre Familie direkt betrifft, ist sie tief verletzt und beschließt, in ihr altes Leben zurückzukehren. Nun muss Ben aktiv werden, um Bree doch noch für sich zu gewinnen.

Natürlich ist das Happy End hier vorhersehbar, dennoch fand ich die Lektüre von Anfang an spannend und unterhaltsam. Bree ist so ganz anders als ihre beiden Freundinnen Alys und Chesten, deutlich tougher und unabhängiger. Doch auch sie hat ihre Ängste und Zweifel, die sie überwinden muss. Eine ganz große Rolle spielen auch in diesem Roman wieder die Haustiere, die ihren Teil zum allgemeinen Chaos beitragen. Die Produktbeschreibung formuliert es äußerst passend: „Ein Liebesroman mit selbstbewusster Heldin, unerzogenem Hund, höflichem Kater, anstrengender Familie, wunderbaren Freundinnen, zahlreichen Verwicklungen und Weihnachten sowie Herz und Humor.“

Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können. Eine wunderbar herzerwärmende Lektüre für lange Winterabende.

Übrigens: Wer gerne eBooks liest und bislang noch kein Buch der „Cornwall Seasons“-Serie gelesen hat, für den gibt es nun einen Sammelband mit allen vier Romanen plus Bonusgeschichten. Erhältlich z.B. bei genialokal.